Rennrad Satteltasche

Werbung

Um beim Rennrad fahren stets das passende Werkzeug, Flickzeug oder ein Schlauch für den Notfall dabeizuhaben, ist eine Satteltasche sehr zu empfehlen. Hier finden Sie ein paar Tipps, auf welche Punkte man beim Kauf einer solchen Rennrad Satteltasche achten sollte.

Gewicht der Satteltasche
Wenn man mit dem Bike unterwegs ist, stört jedes zusätzliche Gramm Gewicht am Rennrad. Daher sollte auch eine Satteltasche inklusive des Zubehörs möglichst leicht sein. Moderne Materialien machen es möglich, dass die leichteste Rennrad Satteltasche ohne Zubehör nur noch 34g wiegt. Eine Übersicht mit besonders leichten Satteltaschen findet man hier.

Rennrad Satteltasche mit gutem Preis- Leistungsverhältnis:

Topeak Satteltasche Aero Wedge Pack

Die Topeak Satteltasche überzeugt bei einem Preis von um die 15,00 Euro mit einer sehr kompakten bauweise sowie mit einer Klick Befestigung am Rahmen. Dank der festen Verbindung wackelt die Topeak Aero Wedge Pack wackelt nicht hin und her. In der kleinsten Version hat man bei einem Volume von 0,41 Litern ein Gewicht von 87 Gramm. Es ist genügend Platz für ein Ersatzschlauch nebst Reifenheber.

= > Topeak Aero Wedge Pack bei Amazon bestellen

Platzangebot in der Satteltasche
Trotz eines möglichst geringen Gewichts sollte eine Satteltasche für das Rennrad genügend Platz für notwendiges Werkzeug und vor allem für einen Schlauch sowie einen Reifenheber bieten. Gute Satteltaschen bieten Schlauch und Reifenheber bereits inklusive. In jedem Falls sollte das Basiszubehör bequem in die Satteltasche passen. Extra-Einsätze für Schlüssel sind aber auch interessante Features, die einige Satteltaschen bieten. Besonders große Satteltaschen haben zudem auch Platz für das Handy, sollten dann aber auch wasserdicht sein.

Werbung

Befestigung der Taschen am Rennrad
Bei der Befestigungsmethode am Sattel greifen die Hersteller von Satteltaschen vorwiegend auf zwei Arten zurück. So nutzen einige einen einfachen Klettverschluss, der entsprechend lang sein sollte, um stets fest am Sattel zu sitzen. Andere Hersteller bieten Clips oder Adapter zur Befestigung. Die Firma Topeak nutzt zum Beispiel für ihre Stteltaschen das so genannte QuickClick System. Alle Befestigungen für Satteltaschen am Rennrad sollten einfach zu bedienen und leicht anzubringen sein.
Neben der Befestigung am Rennrad ist aber auch das leichte Öffnen und Bepacken der Tasche sinnvoll. Besonders bequem ist dabei in der Regel ein oben umlaufender Reißverschluss an der Satteltasche. Wichtig ist auf jeden Fall ein möglichst langer, leicht zu öffnender Reißverschluss. Alternativ zum Reißverschluss bieten einige Hersteller auch einen cleverer Rollverschluss mit Gummistraps, wie man ihn von größeren Fahrradtaschen kennt. In jedem Fall sollte sich die Tasche gut befüllen lassen, damit der Inhalt nicht klappert.
Einige Rennrad Satteltaschen lassen sich montiert nicht mehr öffnen, da sie aber meist einfach abgenommen werden können, sollte dies kein Problem darstellen.

Werbung

Zusätzliche Extras für Rennrad Satteltaschen
Ein Reflektor auf der Rückseite der Satteltasche bietet in der Dämmerung zusätzlichen Schutz. Einige Taschen bieten darüber hinaus auch eine zusätzliche Halterung oder eine einfache Lasche für Rücklichter.

Eine Übersicht mit leichten Satteltaschen für Rennradfahrer gibt es in der unteren Tabelle.

MarkeRixen und KaulTopeakVaudeRixen und Kaul
ModellKlick Fix Micro 100Aero Wedge Pack MicroRace Light MKlick Fix Micro 40
Testberichtfolgtfolgtfolgtfolgt
Gewicht120g87gk.A.100g
Volumen0,8 Liter0,41 Literk.A.0,4 Liter
BefestigungKlicksystemKlicksystemBebänderungKlicksytem
Bild



Zurück zur Startseite mit weiteren Informationen zur Satteltasche.

Werbung

Schreibe einen Kommentar