Lenkertasche

Werbung

Wer erinnert sich nicht an vergangene Tage, wo unsere Fahrräder ausser dem Gepäckträger mit dem Klemmechanismus allenfalls noch eine Satteltasche als Stauraum besaßen? Aber neben ein klein wenig Flickzeug und vielleicht noch einer Regenhaube passte in diese kleinen Taschen nicht wirklich viel hinein. Wollten wir mehr Gepäck mitnehmen, musste schon ein Rucksack her. Diese Zeiten sind jedoch längst vorbei. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, hat die Möglichkeit, praktische und clevere Lösungen wie Fahrradtaschen, Rahmentaschen oder Lenkertaschen für die Unterbringung von Gepäck und ähnlichem zu nutzen.

Insbesondere eine Lenkertasche ist ein unglaublich praktisches Zubehör. Es gibt sie passend für jeden Fahrrad- und damit jeden Lenkertyp. Auch hinsichtlich der Größe und damit dem Fassungsvermögen sind uns hier nahezu kaum Grenzen gesetzt. Eine Lenkertasche ist nicht nur zusätzliches Ladevermögen zur klassischen Fahrradtasche, sondern zugleich auch während der Fahrt sehr praktisch, da sie sehr gut erreichbar sind, ohne dass man als Fahrer seine Fahrt unterbrechen muss. Wer erinnert sich nicht an die Zeiten, wo wir während der Fahrt an der Satteltasche rumgefummelt haben und so oft fast das Gleichgewicht verloren hätten? Mit einer praktischen Lenkertasche können wir an deren Inhalt heran reichen, ohne den Blick von der Fahrtrichtung abwenden zu müssen. Für den noch schnelleren Zugriff haben einige Lenkertaschen auch so genannte Netzaußentaschen an die man noch schneller heran kommt.

Werbung

Sichere Navigation mit der Lenkertasche

Neben dem eigentlichen Nutzen, nämlich als Stauraum für Gepäck ist eine Lenkertasche auch ideal als Cockpit nutzbar. Eine Vorrichtung, die zum Beispiel das Smartphone oder ein anderes GPS-Gerät sicher und gut sichtbar aufnimmt, ist wie eine Art Armaturenbrett am Lenker. So kann der Fahrer nicht nur die Route vor sich ablesen, sondern auch alle anderen relevanten Daten wie Geschwindigkeit, Höhenverlauf und was das Gerät sonst noch an Informationen zur Verfügung stellt. Die Lenkertasche hilft also auch bei größeren Radtouren oder bei sportlichen Herausforderungen stets alle relevanten Daten im Blick zu haben, ohne dabei die Strecke und möglicherweise den Verkehr aus den Augen zu verlieren. Viele Lenkertaschen sind auch mit einem Kartenfach ausgestattet, so dass man die Fahrradkarte bequem vom Sattel aus lesen kann.

Einsatzmöglichkeiten der Lenkertasche

Ideal ist Lenkertasche auch für Berufspendler. Mit dem richtigen Modell wie zum Beispiel dem Padbag grau von Klickfix können sogar Akten oder das Notebook sicher und gut geschützt transportiert werden. Für Fotographen gibt es beim Modell Ultimate6 von Ortlieb sogar einen speziellen Fotoeinsatz. Selbstverständlich kann in der Lenkertasche auch Ersatzkleidung verstaut werden für den Fall, dass der Berufspendler in einen Regenschauer gerät oder sich auf der Arbeit angekommen erst einmal frisch machen und umkleiden möchte. Für nahezu jeden Bedarf gibt es die richtige Lenkertasche. Auch für Radreisende ist die Lenkertasche bestens geeignet, da sie ein erhebliches Zusatzgepäck aufnehmen kann. In Verbindung mit Satteltaschen oder anderen Unterbringungsmöglichkeiten am Fahrrad kann das mitgeführte Gepäck deutlich erweitert werden. So ist alles sicher am Fahrrad angebracht und der Fahrer selbst hat beide Hände frei und muss auch keinen schweren Rucksack tragen während der Fahrt.

Befestigung der Lenkertasche am Lenker

Besonders raffiniert sind die Möglichkeiten der Befestigung. Diese kann zum einen dauerhaft, zum anderen jedoch auch abnehmbar erfolgen. Je nach Nutzen bzw. Inhalt der Tasche kann der Radfahrer entscheiden, welche Lösung für ihn die bessere ist. Bei abnehmbaren Taschen wird zunächst eine Halterung ein Lenkeradapter am Lenker montiert und die Lenkertasche wird durch ein einfaches Einhängesystem befestigt. Dieses System ist insbesondere dann sinnvoll, wenn der Fahrradfahrer in seiner Lenkertasche seine Geldbörse, sein Smartphone und sonstige wichtigen Dinge mitführt. Mit nur einem Handgriff kann der Besitzer sein Hab und Gut vom Fahrrad abmontieren und mitnehmen nachdem das Fahrrad abgestellt wurde. Wer es gerne bequem hat, achtet darauf, dass die Lenkertasche einen Schultergurt besitzt, damit man diese auch im abgenommenen Zustand leicht transportieren kann.

Besondere Lenkertaschen für Frauen

Für Frauen gibt es mit der Reisenthel und Funbag Lenkertasche zwei Modelle die speziell an die Bedürfnisse der Frau angepasst sind. Die Lenkertaschen von Reisenthel und Funbag sind kein klobiger Klotz sondern einer Handtasche nachempfunden. Die Reisenthel und Funbag Lenkertasche macht also auch abseits des Fahrrads eine gute Figur. Weitere Lenkertaschen für Frauen sind unter anderem die Stylebag von Klickfix sowie der Bohème City Bag von Basil.

Für den Einkauf gibt es von Klickfix den so genannten Shopper Alingo Lenkerkorb. Dieser Korb hat ein Volumen von 17 Liter und darf mit maximal 7 kg Inhalt gefüllt werden.

Lenkertaschen mit gutem Preis- und Leistungsverhältnis

Ortlieb Ultimate6 Lenkertasche

Die Ultimate6 Lenkertasche von Ortlieb ist eine unter Radfahrern sehr beliebte wasserdichte Lenkertasche. Als Lenkeradapter verwendet die Ultimate6 das Klick-Fix System der Firma Rixen & Kaul. Die Lenkertasche besitzt ein Volumen von 7 Liter und kommt mit einem abschließbaren Deckel daher. Sie ist in den Farben rot/schwarz, gelb/schwarz, weiß/schwarz, schwarz, Asphalt schwarz und ultramarin schwarz erhältlich.

=> Ortlieb Ultimate6 bei Amazon bestellen

Video zum Ortlieb Ultimate6 Lenkeradapter

Hersteller von Lenkertaschen

Lenkertaschen werden unter anderem von den Firmen Ortlieb, Rixen und Kaul, Klickfix, Thule, Norco, Vaude und RCP hergestellt.

Werbung

Werbung